jacFrontOttensen

Neues Stadtteil-Konzept für Jacques’ Wein-Depot

September 25th, 2014 Geposted von Allgemein, POS Kein Kommentar

Das KundenbüroHH hat für Jacques‘ Wein-Depot ein neues Ladenkonzept für hochfrequente Stadtteile entwickelt und umgesetzt

JAC-Ottensen-FrontSeit Anfang September kann man in Hamburgs Stadtteil Ottensen, unweit des neuen City-Ikea, das neue Lauflagen-Konzept von Jacques’ Wein-Depot begutachten. In der Ottenser Hauptstraße, und damit in 1A-Lage des Stadtteils, zeigt der Weinhändler, wie er in Zukunft neue Standorte in Frequenz-Lagen erobern will.

„Diese Neu-Eröffnung ist ein Teil unserer Expansionsstrategie für die kommenden Jahre. Hatte Jacques’ bisher fast nur auf Zielkauf-Lagen gesetzt, möchten wir künftig zusätzlich auch in frequenzstarken Stadtteil- oder Innenstadtlagen vertreten sein. Ganz nah am urbanen Kunden. Genau für diese Kunden soll es noch inspirierender und bequemer sein, bei Jacques’ einzukaufen.“ so Jacques’ Geschäftsführer Alexander Borwitzky.

Da das neue Depot ganz anderen Herausforderungen ausgesetzt ist, nämlich einer signifikant höheren Besucherzahl zu Stoßzeiten, einer deutlich reduzierten Ladenfläche und dem Verzicht auf Parkplätze, hat Jacques’ das KundenbüroHH beauftragt, hierfür ein neues Ladenkonzept zu entwickeln.

„Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden und dabei für den Kunden den ureigenen Vorteil von Jacques’ zu inszenieren, mussten wir das Flächenkonzept aus Kundensicht komplett neu denken und den Ladengrundriss, die Warenpräsentation, die Services und insbesondere die POS-Kommunikation gezielt weiter entwickeln“ erklärt Daniel Rieck, Kreativ-Geschäftsführer des KundenbüroHH. „Zwei Botschaften waren am Ende für uns in Zeiten des zunehmenden E-Commerce elementar: Der Kunde kann über 100 Weine aus aller Welt probieren und Jacques’ liefert hier ab 2 Kartons gratis nach Hause.“

JAC-Ottensen-RegalDas Ergebnis: inspirierendes Wein-Erlebnis am langen Verkostungstisch, intuitive Selbstbedienung, persönliche und digitale Beratung und besonders kundenfreundliche Lieferservices.

Dank der über 280 Filialen in Deutschland, dem Jacques‘ Onlineshop  und den neuen Cross-Channel-Verzahnungen kann sich der Jacques‘ Kunde bereits im Onlineshop inspirieren und vor-informieren und dann im Laden um die Ecke die Weine verkosten und bei Gefallen nach Hause liefern lassen.

„Es war für uns alle eine tolle Zusammenarbeit: in nur einem halben Jahr haben wir gemeinsam mit dem Jacques’-Team das neue Konzept entwickelt und umgesetzt.“ so Ado Nolte, Geschäftsführer des KundenbüroHH.

JAC-KbHH-Team

Und so wurde am Freitag den 05.09.14 gut gelaunt auf das neue Ladenkonzept angestossen (Foto, von rechts nach links: Alexander Borwitzky – Geschäftsführer Jacques‘ Wein-Depot, Ira Kranenberg – Depot Inhaberin, Daniel Rieck und Ado Nolte – beide Geschäftsführer des KundenbüroHH).

Allen Freunden des Cross-Channel-Handels empfehlen wir einen Besuch der City- bzw. Stadtteil-Stores von Ikea und Jacques‘ in Hamburg Ottensen.

 Ihr KundenbüroHH

_für erfolgreichen Handel 2.0

 

JAC-Ottensen-SchaumweineWeitere Information:

Auftraggeber: Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH

Konzept und Kreation: KundenbüroHH N&R GmbH & Co. KG

Architektur: D.S.D.5 Department Store Design Planungsges. mbH

Ladenbau: Peter Pennekamp Tischlerei

Depotinhaberin: Ira Kranenberg

Tags: , , , , ,

Bisher kein Kommentar. Seien Sie so nett und schreiben einen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht geposted.This is a required field!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen